Mit Maß und Ziel.

Gehhilfe oder gesunde Beweglichkeit

Es liegt zu über 90% am TUN:
Ich möchte an dieser Stelle ein wenig provozieren und aufzeigen:
Seit Jahren fahre ich an einer Reklame bei einer Apotheke vorbei. 249 Euro und teilweise noch viel viel mehr, soll dieses tolle Teil kosten.
Ich würde mir wünschen, dass wir unsere unbeweglichen Alten wieder in Bewegung bekommen.
Es hat einen Grund, warum sie dieses Gefährt vor sich herschieben.
Sie müssen ihr eigenes Gestell wieder in Ordnung bringen.
Es fängt meist mit schmerzenden Füßen an, dann werden Einlagen verschrieben.
Damit wird aber das Problem der muskulär-fazialen Verkürzung nicht gelöst.
Weil in der Folge Unsicherheit und Instabilität eintritt, werden die Schritte immer kleiner.
Was wiederum zur Folge hat, dass die ganze frontale Muskulatur immer mehr verkürzt und schließlich ein Rollator zur Stütze gebraucht wird.

Mein Appell: Bitte schenken sie ihren Alten Gesundheit und hängen die Glitzersteinchen ihren Lieben ggf. an die Ohren.
Die Lebensqualität für Sie und die älteren Menschen wird mit diesem Gefährt nicht besser.
Allerdings mit wieder erreichter Beweglichkeit.
Es ist nie zu spät! Machen Sie einen Termin aus und wir besprechen wie das möglich ist!

Verschenken sie doch mal einen Gutschein für Gesundheit.

Wenn ihre Alten wieder mobiler werden oder es bleiben, dann hat das für alle Vorteile!

Ich freue mich auf Sie

Videos mit Ruth Liebscher:
90 Jahre und immer noch Top-Fit!
Übungen bei Hüftschmerzen / Hüftarthrose´
Ohne Hüftschmerzen mit 92 Jahren – So geht’s!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen ausschließlich technisch essenzielle Cookies zum Betrieb dieser Website. Wenn Sie auf der Seite surfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.