Mit Maß und Ziel.

Wissenschaftliche Studie Knieschmerzen

Endlich ist es so weit!

Wir freuen uns, dass wir theoretisch jetzt wissen, dass funktioniert, was wir täglich in Therapiestunden und Kursen erfahren dürfen.

Nachzulesen in der Knie-Studie von Oberarzt Orthopäde und Traumatologe Dr. Egbert Ritter Unfallklinik Salzburg,  in dem wichtigsten Springer-Medizin Fachmagazin zum Thema Schmerz in Österreich.

Das ist ein großer Schritt für uns alle. Für sie und uns!

2 Antworten

    1. Liebe Frau Hartmann,
      für die Studie müssten sie sich bei Liebscher & Bracht in Bad Homburg melden.
      Da ich selbst zwei künstliche Hüften habe und weiß wie unnötig die waren, dürfen sie sich selbstverständlich gerne mit mir in Verbindung setzen.
      Da bei oder durch die Operation die Ursache, der muskulär-faszialen Verkürzung nicht gelöst war, hatte ich nach einem halben Jahr die selben Schmerzen wieder.
      Wieder deshalb, weil die Narkose, die die Muskeln entspannt, dann erst aus dem Körper ausgeleitet ist.
      Erst die Behandlung nach Liebscher & Bracht hat mich von den Schmerzen erlöst. Die täglichen Übungen allerdings haben dann erst die nachhaltige Schmerzfreiheit gebracht.
      Selbst wenn sie sich zur OP entscheiden sollten, ist es wichtig, dass sie ihre Struktur entfilzen.
      Entweder hat sich die Schmerzfreiheit ergeben und sie sparen sich die OP, oder sie tun sich wenigstens mit der OP und der Reha viel leichter.
      Bewegliche Grüße
      Susanne Paintner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir nutzen ausschließlich technisch essenzielle Cookies zum Betrieb dieser Website. Wenn Sie auf der Seite surfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.