Mit Maß und Ziel.

Ausgerubbelt

Seit fast 20 Jahren spielen meine Freundinnen und ich in der gleichen Halle zur selben Stunde Tennis. Irgendwie verstehen wir da was falsch. Seit 20 Jahren spielen nach uns Herren und ab und zu vor uns auch.

Seit Jahr und Tag maulen uns die Herren an. Wenn wir nicht schon 1 Minute vor Ende der Stunde vom Platz weg sind. Weil jetzt kommen die, die wirklich Tennis können. Nämlich 4 ältere Herren 😉 Seit Jahren lassen wir sie maulen und versuchen so charmant es geht zu bleiben. Seis drum, wir treffen ja nur in der Halle und nicht im Privaten auf sie.

Seit neuestem, erleben wir von Herren, die vor uns spielen noch mehr Mißachtung. Wir sind ja nur ein paar ratschende alternde Mädels, die Tennisbälle hin und herschubsen. Selbst wenn es so wäre. Wir könnten auch nur ratschen, wir haben die Stunde bezahlt.

Vor ein paar Wochen. Vor uns zwei Herren, die 2 Minuten nach 9 Uhr nur mit entsprechenden Blicken vom Platz zu bewegen waren. Abziehen müssen sie ja auch noch. Dann hat einer der Herren Rande unseres Platzes langsam entkleidet und noch langsamer bekleidet. Es gibt eine Umkleide in der Halle. Erst nach Bitten sich doch zu beeilen, weil uns das ablenkt, (es nicht mal ein junger sportlicher toller Körper) hat er muffig fast 9:15 die Halle verlassen.

Heute ein ähnliches Spiel mit jüngeren Herren, was es nicht besser macht. Diese Herren wolllten auch nicht aufhören, als wir respektvoll erst 9 Uhr den Platz betraten. Dann abziehen und dann ratschen die Herren und rubbelns sich mit einer Blackrolle und rubbeln und ratschen und rubbeln (was er da gerubbelt hat würde mich mal interessieren) und ratschen. Nach 10 Minuten bat ich die Herren, sich doch wenigstens leise zu unterhalten. Was nur verwunderte Blicke nach sich zog. Einer der beiden hat dann nach einiger Zeit doch den Raum verlassen, der andere nicht. Er zog sich dann noch langsamer aus und um und verlies dann 9:18, mit extrem lansamen Schritten den Raum.

Gehts noch? Wie gehen wir miteinander um?

Gestern am Fasaneriesee eine ähnliche Situation. Schönstes Wetter im Januar, alle wollen sich ein Plätzchen auf den Sonnenbänken ergattern. Wir stellen unsere Rucksäcke mit unserem Einschwimmzeug auf der Bank ab. Da kommt ein völlig unbeweglicher älterer Mann mit einem E-Bike. Stellt es mitten in den Weg und brüllt in einem ordinären bairisch was von Platz und weg und überhaupt.

Wir baten ihn, das doch höflich auch sagen zu können. Er meinte da wäre er zu alt dazu. Ok! Ohne Worte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir nutzen ausschließlich technisch essenzielle Cookies zum Betrieb dieser Website. Wenn Sie auf der Seite surfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.