Mit Maß und Ziel.

Faszien - Rollen
28.Mai 16:30 - 17:30 Uhr

25,00 

inkl. 19% MwSt.

Faszien-Roll-Kurs nach Liebscher & Bracht

Beschreibung

In meinen Kursen findet gleichzeitig immer Wissensvermittlung statt – Nur wer verstanden hat, warum man was und wie tun soll, wird das auch konsequent durchführen.

Die Faszien-Rollmassage ist ein zusätzliches Hilfsmittel für unsere Schmerzklienten, um die Schmerzfreiheit langfristig zu festigen. Das Rollen erleichtert den Zugang zur therapie und hilft, die Engpassdehnungen leichter zu meistern. Dies ist vor allem wichtig, wenn die Engpassdehnungen schwerfallen. Sie haben dadurch mehr Möglichkeiten, an sich zu arbeiten und können je nach Tagesform und Motivation eher Rollmassagen oder Engpassdehnungen absolvieren.

Durch unsere spezielle Art, die Faszien-Rollmassage durchzuführen, erreichen sie wertvolle Resultate. Zwei Ziele stehen dabei im Vordergrund.

Das erste Ziel besteht darin, so viel Flüssigkeit wie möglich im Zwischenzellraum in Bewegung zu setzen. Dadruch sollen Übersäuerungskonzentrationen aufgeflöst werden, um ein basischer Milieur zu erzeigen. Das könnte dazu beitragen, dass die Kontraktion der Myofibroblasten vermindert wird. Weiterhin soll frische Flüsskeit aus dem Kapillarsystem nachströmen können, wodurch die Faszien besser durchsaftet werden. Dadruch können verfilzte Faszien wieder besser gleiten. Beides führt dazu, dass der antagonistische Widerstand gemindert wird. Vorher eingeschränkte Bewegungen fallen als leichter und Schmerzen werden reduziert.

Das zweite zu erzielende Ergebnis resultiert aus der extrem niedrichgen Geschwindigkeit, mit der wir rollen. Dadurch soll eine nur geringe Winkelveränderung der Flimmerhärchen an den Fibroblasten erreicht werden. Durch die minimale Winkelveränderung werden die Fibroblasten dazu engerecht, Kollagenfasern abzubauen. Durch die Kombination mit den Engpassdehungen wollen wir erreichen, dass die Verfilzung gelöst werden und eine Umstrukturierung der Faszien zurück zur optimalen Scherengitterstruktur stattfindet. Gleichzeitig steigert diese sehr langsame Rollgeschwindigkeit die Verschiebung der Zwischenzellflüssigkeit, sodass sie viel mehr Zeit hat, durch die winzigen Zwischenräume zu strömen.

Den so entstehenden Effekt bezeichnen wir als „fasziales Aufwärmen“. Die Patienten setzen unsere speziell für diese Anwendung konzipierten Liebscher & Bracht Faszienrollen ein, um beste Ergebnisse zu erzielen. Die Nachgiebigkeit unserer Rollen und Kugeln bei gleichzeitiger Festigkeit und die spezielle Geometrie (Größe/Form) sind optimal, um einerseits genügend physischen Druck zu erzeugen und andererseits Mikroverletzungen und zu intensiven Rollschmerz zu vermeiden.

Für diesen Kurs brauchen sie bitte das Faszienrollenset mit Schlaufe von Liebscher & Bracht.

Gerne übernehme ich die Bestellung für sie.

Für Treuekunden kostenlos  – Zehnerkarten 1mal knipsen

Wir nutzen ausschließlich technisch essenzielle Cookies zum Betrieb dieser Website. Wenn Sie auf der Seite surfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.