Annerose Wettig 66

Seit vielen Jahren plagen mich Schmerzen im ganzen Schulter und Nackenbereich. Oft konnte ich Übungen nicht ausführen, weil mir dazu einfach die Beweglichkeit fehlte und ich immer Schmerzen hatte. Viele, viele Spritzen, Akkupunktur und Physiotherapie brachten leider immer nur kurzzeitige Besserung.

Beim Schmerztherapievortrag hier im Studio vor ein paar Wochen war ich eigentlich gleich von der Idee, dass dies evtl. meine verkürzten Muskeln sein könnten überzeugt. Frau Krist drückte mich ca. 5 Minuten an einer bestimmten Stelle und gleich konnte ich wie hier abgebildet meinen Arm um einige Zentimeter mehr nach hinten oben bewegen. Ich hatte dann mehrere Sitzungen bei der Schmerztherapeutin, die mir jede Menge Übungsanleitungen mitgegeben hat.

Susanne hat mir diese Übungen übersichtlich zusammengestellt und mit mir geübt. Nun liegt es an mir wie intensiv ich die Schmerzbereiche mit den Faszienrollen bearbeite und die Kurzvarianten von den Engpassdehnungen zu Hause mache.

In der Gruppe lernen wir die Intensivvarianten der Engpassdehnungen mit Unterstützung der Trainerin. Die hie und da korrigiert und vor allem auch motiviert. Sie zeigt mir auf wohin es gehen kann und auch gehen wird. Vor allem in die Beweglichkeit