Wie gesagt……..Ich war Zeit meines Lebens sportlich unterwegs. In meiner Jugend Geräteturnen, Schwimmen, später Laufen und Tennis gehörten zu meinen beliebten Sportarten. Allerdings war Dehnen nie mein Thema, die Wissenschaft war sich da auch nie einig, mir war es unangenehm, weil schmerzhaft, also habe ich es gelassen.

Mit zunehmendem Alter habe ich immer mehr Probleme mit meiner Hüfte bekommen. Meine Schrittlänge wurde kürzer, mein Körper immer mehr nach vorne gebeugt, die morgendliche Steifigkeit immer schlimmer und ich fühlte mich immer älter.

Der Orthopäde hat mich durch sämtliche Röhren geschickt. Laut Orthopäde war meine Hüftarthrose ist so weit fortgeschritten, dass dringend sofort operiert werden muss.

Zunächst habe ich es dann noch mit einem Jahr wöchentlicher Physiotherapie versucht. Ohne Erfolg! Die Zugurtung wurde immer schlimmer. Man gab mir den Rat nicht mehr zu Laufen, sondern Rad zu fahren. Als dies auch nicht mehr ging riet man mir zum Schwimmen. Weil da die Beinbewegung nach außen schon nicht mehr möglich war, gab man mir den Rat doch mit den Beinen die Kraulbewegungen zu machen…..